Wann fühlen sich Menschen eigentlich richtig wohl?


Die Antworten auf diese Frage wären sicher so individuell wie die Lebensbiographien der Befragten. Eine Konstante gäbe es aber ganz sicher: Körperliches Wohlbefinden fördert das „gut fühlen.“ In zahlreichen Studien konnte dieser Zusammenhang eindrucksvoll belegt werden. Trotz allem gibt es in Deutschland viele Menschen, die einem aktivitätsorientierten Lebensstil keine bzw. eine nur geringe Bedeutung beimessen. Darüber hinaus existiert die unbefriedigende Realität, dass Menschen ihr begonnenes Training auf Grund von Unzufriedenheit, Zeitmangel bzw. ausbleibendem Erfolg wieder beenden.

Das Institut für Trainings- und Gesundheitskonzepte entwickelt und evaluiert deshalb - gemeinsam mit Partnern aus der Forschung und Wirtschaft - zeitoptimierte, nachhaltige und erfolgreiche Konzepte und Programme, die einen lebensbegleitenden aktiven Lebensstil initiieren und erhalten.